Der Existenzschützer
Mein Wissen für Ihre Perspektiven

Altersvorsorge


Reicht meine gesetzliche Rente eines Tages noch zum Leben aus und wie wird sie sich bis dahin entwickeln?

Eine Frage die derzeit immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. 45 Arbeitsjahre, Kinder vor 1992 geboren, Studium, Anrechnungszeiten, Arbeitslosigkeit usw. ...Die Liste der zur Rentenberechnung herangezogenen Lebensereignisse ist lang und unübersichtlich. Hinzu kommt die demographische Entwicklung, die alles noch mehr Verschärft. Wie hoch genau Ihre Rente einmal ausfallen wird, kann Ihnen niemand sagen, es sind einfach zu viele Variablen im Spiel.

Der einzig verlässliche Wert dieser ausufernden Entwicklung ist die Agenda 2010, die noch unter Ex- Bundeskanzler Gerhard Schröder verabschiedet wurde. Ihr Sinn ist es, die Rente gleichmäßiger und fairer zu verteilen. Unterm Strich heißt das jedoch weniger für Alle!

Vergleicht man die Rentenanträge vor 2000 mit den heutigen Hochrechnungen, so ergibt sich im Schnitt eine Reduzierung der Rentenzahlungen um ca. 25%.  Diese Reduzierung ist seit jeher auch genauso gewollt, die Agenda ist eine indirekte Entlastung für den Staat, nicht umsonst steht in Ihrer Renteninformation der Hinweis, dass Ihre gesetzliche Rente nicht ausreichen wird und Sie privat vorsorgen sollen. Lesen Sie doch mal nach und vorallem "lesen Sie zwischen den Zeilen".

                                                         


Ich kann Ihnen helfen diese 25% zu erwirtschaften. Unter gewissen Vorrausseztungen gelingt mir dies sogar ohne das einen einzigen Euro dafür ausgeben müssen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und es kommt daher auf die richtige Entscheidung an. Begriffe wie Steuersparnis, Zulagenförderung oder Zinseszins sollten keine "Böhmischen Dörfer" für Sie sein. In einem Land mit einer enormen Steuerlast pro Kopf werden diese Begriffe zu Ihren Verbündeten.

Nutzen Sie das Potenzial, rufen Sie mich an, ich berate Sie gern! 
0173/8947506

Vielen Dank, Ihr Steve Vetter.